Podcast: Acting for Climate – Pepe Arts – Woerlpool

Podcast: Acting for Climate – Pepe Arts – Woerlpool

11. – 13. November 2022 / Jederzeit streambar
Digital

Über den Podcast

Im Gespräch über Nachhaltigkeit 

Im Rahmen von „perform europe“ war die Compagnie Acting for Climate dieses Jahr beim Freeman Festival mit Ihrer Performance „Bark“ Eine spektakuläre, poetische und dennoch provokative zeitgenössische Circusperformance mit einem Wald, Zuschauern und fünf Performerinnen. BARK ist eine Freiluftvorstellung. Es wird Standort bezogen in einem Wald Vorort performed. BARK setzt sich mit dem Klimawandel und unserer Beziehung zur Umwelt auseinander. Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle im ganzen Prozess, daher tourt die Kompanie mit Fahrrad und Zug.

In diesem Rahmen kam es zu einem Austausch mit Markus Wörl, Beauftragter der EU für Fragen zur Nachhaltigkeit der darstellenden Künstler und Vertretern des Pepe Arts Kollektivs.
Hier hören Sie eine Aufzeichnung des Panel Talks vom 24.04.22 aus dem Circus Hub München.

Über Acting for Climate

Acting for Climate kombiniert körperlichen Ausdruck von Gruppenakrobatik, Vertikaltanz, Baumklettern, Zirkus, Tanz und Körpertheater mit Musik und poetischen Texten, die alle in, zwischen und um die Bäume herum aufgeführt werden. BARK setzt sich mit dem Klimawandel und unserer Beziehung zur Umwelt auseinander. Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle im ganzen Prozess, daher tourt die Kompanie mit Fahrrad und Zug.

Über Pepe Arts

Das Pepe Arts Artistenkollektiv arbeitet an der Schnittstelle zwischen zeitgenössischem Zirkus und Tanz. Der Mensch in seinen Beziehungen zum Umfeld steht hierbei im Mittelpunkt.

Foto Oben: Maze Ziemer